Blog

GFK und ich / aus Sicht meiner Assessorin

Wer sich für den internationalen GFK-Zertifizierungsweg entscheidet, entscheidet sich auch dafür, den Weg mit einem Assessoren/einer Assessorin zu gehen. Nach anfänglichem Hin- und Her kam ich zu Susanne Kraft. Ich hatte mich in ihrem GFK-Jahreskurs eingeschrieben. Da ich mich bei ihr und ihrem Zugang zur GFK rundherum wohl fühlte und Susanne es auch als sehr stimmig empfand, stand einer gemeinsamen Zeit nichts mehr im Wege. Und es war wirklich eine sehr intensive gemeinsame Zeit.

Für die finale Zertifizierung schreibt Dein Assessor/Deine Assessorin einen Text über Dich, Deine Entwicklung und Dein Wirken als GFK-Trainerin, nun nach diesem gemeinsamen Weg. Diesen Text von Susanne Kraft möchte ich Dir heute sehr gerne zur Verfügung stellen. Dankbar und freudig!

“In der ersten Zeit, in der Karin bei uns im Seminar war, habe ich sie kaum wahr genommen. Still. Unscheinbar.

Dann kamen immer wieder mal kleine Momente des Staunens: oh!  Wer ist das ?  

Und wenn ich jetzt zurückblicke, kommt es mir vor, als habe sich eine Blüte aus ihrer Knospenhülle herausgeschält und entfaltet.

Ja – es war schon da – aber im Verborgenen.

Karin lebt eine tiefe Spiritualität, die sich für mich in Verlässlichkeit und Integrität äußert. Wenn sie in ihrem Element ist, strahlt sie Ruhe aus, die sich auf ihr Umfeld auswirkt. Wärme und Vertrauen entstehen.

Und etwas Unumstößliches steht auf. Über die Jahre hat sie gelernt und geübt, Widerstand zu leisten und sich mit ihrem ureigenen Weg zu zeigen. Ich freue mich, dass dieser Schatz nun in die Welt hinaus strahlt – und bewundere, wie sie ihn auch in die Business-Welt trägt. Die Klarheit, mit der sie ihn lebt, überzeugt auch Menschen, die zu dieser Innerlichkeit sonst wenig Zugang hätten.

So, wie sie selbst schreibt, ist für sie die GfK eine Sprache, mit der sie ausdrücken gelernt hat, was eh schon in ihr lebte. Und ich glaube, darum wirkt es auch so authentisch, ist von ihrem Wesen nicht mehr zu trennen.

Oder vielleicht könnte ich sagen: sie hat nicht die GfK integriert – sondern die GfK hat Karin integriert.”

Im Jänner biete ich ein Seminar an, um selbst in dieses Geheimnis der GFK einzutauchen! “Achtsam kommunizieren im Business. Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.” Über diesen Link kommst Du zu mehr Infos über das Seminar. 

 

Mehr über Susanne Kraft findest Du auf ihrer Webseite: ambula.de

 

Und hier noch derselbe Text in Englisch:

“When Karin started to be in our seminars, I hardly noticed her. Silent. Inconspicuous.

Every now and then small moments of amazement starteled me: oh!  Who is that ?

And when I look back now, it seems to me as if a blossom had peeled itself out of its bud and unfolded.
Yes – it was already there – but in secret.

Karin lives and embodies a deep spirituality that to me expresses itself  as reliability and integrity. Whenever she is grounded in her herself, she radiates calmness, which affects those around her. Warmth and trust emerge.

And something irrevocable stands up. Over the years she has learned and practiced to resist and show up with her very own way. I am happy that this treasure is now shining out into the world – and I admire how she is also carrying it into the business world. The clarity with which she lives it, obviously convinces even people who otherwise would  have little access to this inwardness.

As she herself writes, NVC is  a language with which she has learned to express what was already living inside her. And I think that’s why it seems so authentic, can no longer be separated from her being.
Or perhaps I could say: she has not integrated NVC – but NVC has integrated Karin.”

Hier geht’s zu meiner Sicht.

2 Coments

  • RenateDezember 16, 2020

    Eine wunderschöne Geschichte, liebe Karin! Danke für´s Teilen :-*

    Antworten
    • Karin HoheneggerDezember 16, 2020

      Danke liebe Renate!

      Antworten
  • (C) by Projektmanagement Hohenegger