Blog

Aufrichtig oder taktisch?

Gerade erhielt ich eine Anfrage, ob ich noch Kapazität für einen neuen Kunden hätte. Eine Stunde später hatte ich ihn blockiert.  So geht Kalt-Akquise nach hinten los.

Warum? Ich habe geantwortet, dass ich ihn sehr gerne zu einem kostenfreien Perspektiven-Gespräch einlade – und falls es sich um eine Coach-Unterstützungs-Kampagne handelt, ich definitiv kein Interesse habe. Und so war es dann auch. Eine Fangfrage, um mich als Kundin zu ködern. Meinen Hinweis hat er kurzerhand ignoriert und sein Unternehmen vorgestellt, das Coaches 6-stellige Umsätze bringt.

Köder verpackt als ehrliche Anfragen. Sie häufen sich in letzter Zeit. Egal ob es Interview-Anfragen sind, die sich dann kurz vor der Vereinbarung als Recherche-Interview herausstellen oder die Standard-Fragen in Social Media “… Wie geht es Dir damit”? Ich merke einfach, wenn es nicht ehrlich gemeint ist. Wenn es meinem Gegenüber nur um einen Deal geht. Wenn es in dem gespannten Spinnennetz nur um den Kontakt geht. Vielleicht sogar nur ums Geld geht und hoffentlich bleibt die Person “kleben”.

“Um zu” geht für mich nicht mehr. Es lässt sich mit meinen Werten nicht vereinbaren. Es geht mir um ein aufrichtiges Miteinander. Um Lebensfreude und Fülle und beides wird gestärkt, wenn ich mich mit Menschen umgebe, die ich gern um mich habe. Das beinhaltet für mich auch KundInnen.

Wenn sich Arbeit nicht als Arbeit anfühlt.

Wenn es einfach echt und authentisch ist. 

Marketingfloskeln ziehen nicht mehr. Bei mir nicht und auch nicht bei den Menschen, die sich für die Zusammenarbeit mit mir entscheiden. Das heißt nicht, dass ich nicht mal ein Bonus-Angebot mache, für die ersten 4 oder so. Nein! Das ist für mich ein spielerischer Aspekt. Da ist trotzdem Augenhöhe gewahrt.

Wenn ich aber irgendwelche Floskeln oder Tricks anwende, stelle ich mich über meinen Kunden/meine Kundin.

Sei Du selbst die Veränderung, die zu einem neuen Miteinander beiträgt. Sei Leader/in einer neuen Zeit. Einer Zeit des Miteinanders auf Augenhöhe. Wo wir den Mut haben, uns so zu begegnen.

Was könntest Du diese Woche aktiv tun, um dazu beizutragen? 

Hinterlass mir auch gerne einen Kommentar! Freu mich darüber!

(C) by Projektmanagement Hohenegger